Erfolgsgeschichten aus dem Unibator – Meet5

Unibator Redaktion News, Unibator

Mehr als 50.000 Treffen mit mehr als 150.000 Nutzern haben bereits deutschlandweit erfolgreich stattgefunden – und es werden immer mehr.

Meet5 ist ein schnell wachsendes App-Startup aus Frankfurt. Gestartet im Unibator. Aktuell wurde eine Finanzierungsrunde von 1,1 Millionen Euro abgeschlossen. An der Pre-Seed- Finanzierungsrunde haben sich einige Altgesellschafter und mehrere neue Business Angels beteiligt. Darunter der amtierende Business Angel des Jahres Matthias Helfrich und die Venture Capital Investoren von Cohors Fortuna Capital.

Über Meet5

Menschen nutzen Meet5, um neue Leute bei nutzergenerierten Gruppenaktivitäten kennenzulernen, wie z.B. zum Wandern, Essen gehen, Bowling und vielem mehr. Meet5 ist vor allem für diejenigen gedacht, die gerne neue Dinge ausprobieren und dabei nette Leute kennenlernen möchten. Man lernt sich in einem Gruppentreffen persönlich kennen, ohne vorher lange chatten zu müssen. Der Fokus der App liegt darauf, neue Freunde zu finden. Wenn man in einer Beziehung mit einem anderen Meet5-Nutzer landet, ist das schön, aber das ist nicht das primäre Ziel der App.

Aktuell finden monatlich über 3.000 Treffen mit circa 20.000 Teilnehmern statt, ein Anstieg von über 500 % zum Vorjahr. Mit Meet5 wir die Einsamkeit älterer Singles bekämpft (35+) und die App hat bereits das Wohlbefinden von tausenden Menschen in Deutschland gesteigert. Meet5 verzeichnete in den letzten Monaten ein starkes Wachstum in nahezu allen Bereichen und konnte sich erfolgreich in neuen Regionen, wie dem Rhein-Neckar-Gebiet, Karlsruhe, Stuttgart und Zürich etablieren.

Auch das Team wächst stetig an, sogar ein Feel-Good-Manager (office dog) wurde vor zwei Wochen angestellt.

Share