Im Startup Portrait: Split

Unibator Redaktion News, Startup Portrait

Wer seid Ihr, was ist Euer Hintergrund?

Wir sind Split, ein Technologie-Startup, das sich zum Ziel gesetzt hat die Digitalisierung in der Gastronomie und Hotellerie voranzutreiben und dem Gast ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Unser Gründerteam besteht aus einem Informatiker, einem Wirtschaftsingieneur und einem BWL’er.

Unsere Mentoren:

Daniel von Wedel

Andrés Felipe Macias

Sören Gahn

Welches Problem löst ihr und was macht euch besonders?

Jeder von uns kennt es… wir sind im Restaurant und müssen eine Ewigkeit warten, bis wir unsere Bestellung abgeben können. Auch wenn wir dann nochmal etwas nachbestellen möchten, muss man um die Aufmerksamkeit des Servicepersonals kämpfen. Vor derselben Herausforderung stehe ich dann erneut, wenn ich bezahlen möchte.  Durch unsere digitale Serviceerweiterung hat der Gastronom an jedem Tisch eine digitale-Unterstützung, auf die der Gast zurückgreifen kann. Der Gast kann jederzeit bestellen, bezahlen oder seine Rechnung anfordern. Somit wird das vorhandene Personal entlastet und der Gastronom schöpft immer die volle Zahlungsbereitschaft seiner Gäste ab.

Welche Vorteile versprecht ihr euch vom Unibator Programm?

Neben einem ständigen Austausch mit anderen Gründern, erhoffen wir uns, dass wir unser Netzwerk erweitern und von Mentoren, Investoren sowie allen weiteren Unibator-Mitgliedern viel lernen können.

Was möchtet ihr nach den 18 Monaten im Unibator erreicht haben?

Nach 18 Monaten Unibator wollen wir ein skalierbares Produkt haben. Außerdem wollen wir bis dahin mindestens 300 Kunden und unsere zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen haben.

Share