Gründer aus dem Unibator messen sich erfolgreich im Ring

Unibator Redaktion

Gleich drei Gründer aus dem Unibator haben sich in einem besonderen Pitch-Event mit anderen gemessen: Bei der Founders Fight Night am vergangenen Donnerstag traten die Gründer in einen echten Boxring in Frankfurt gegeneinander an.

Mit dem Challenge Club Frankfurt fand das Fight Night Team eine besondere Kulisse für das Startup Event. Neben oder vielmehr gegenüber den Gründern von delgate, Weingut Freitag, Acomodeo, Evalea und SkipQ standen auch im Ring drei Gründerpersönlichkeiten aus dem Unibator: Tim Horn von Oatsome, Dr. Michael Niekamp von Gapster und Peter Hart von Dr. Severin.

Die Stimmung war dynamisch und kampflustig und unsere Startups waren erfolgreich: In der ersten Runde konnten sich alle drei der Unibator-Startups durchsetzen.

Tim Horn und sein Mitgründer von Oatsome verkaufen Smoothie Bowls – eine Mischung aus Haferbrei und vitaminreichen und leckeren Smoothies.

Dr. Michael Niekamp – Gründer von Gapster – bietet eine personalisierte Karriereplattform, die Stärken und Entwicklungspotenziale sichtbar macht und mit Arbeitgebern matcht.

Und Gründer Peter Hart, der mit seinem Startup Dr. Severin schon erfolgreich in „Die Höhle der Löwen“ gepitched hat, war auch dieses Mal wieder herausragend.

Nach der zweiten Pitchrunde prämierte die Jury, bestehend aus Sarah Birkefeld (Wirecard), Anna Guderitz (Retailtech Hub), René Weinmann (CeBIT) und Jonas Jansen von der FAZ, Evalea auf den 1. Platz – Gapster auf Platz 2 und Dr. Severin auf Platz 3.

Wir gratulieren den Gründern!

Share