Alumni im Portrait: Musicfox

Unibator Redaktion

Musicfox produziert Musik – gemafrei für Filmproduktionen, Websites etc. aber auch im Auftrag von Audi, BMW, Daimler, DER, Deutsche Bank, Deloitte, Deutscher-Fussball-Bund, WDR, XING und so weiter. Besonders wichtiger Markt: die Lizensierung von Musik und Sounds für das Internet. Unibator: Wovon habt ihr im Zuge des Unibator Startup-Programms am meisten profitiert? musicfox Team: Am wichtigsten war uns die Unterstützung durch die Herren Prof. Zicari und Prof. Skiera – aber auch das gesamte Unibator-Netzwerk war hilfreich. Und wir haben auch von den Büroräumen, die uns der Unibator zur Verfügung gestellt hat, profitiert. Der mit 10 000 Euro dotierten ersten Preis des …

DSGVO: Datenschutz ab Mai 2018 neu und wichtig

Unibator Redaktion

Die neue EU-weite Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, trat bereits am 24. Mai 2016 in Kraft und muss ab dem 25. Mai 2018 in allen Unternehmen in Deutschland angewendet werden. Gründer, die glauben, das ginge sie nicht weiter an, seien gewarnt: Mehr denn je müsst ihr euch um die saubere Nutzung von Kunden(Daten) kümmern. Deshalb hier in aller Kürze die Infos zur neuen DSGVO. Frage 1: Was ist die DSGVO und ab wann gilt sie? Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt in der ganzen EU. Sie wurde schon am 14. April 2016 vom EU-Parlament beschlossen und trat am 25. Mai 2016 in Kraft. Aber: …

Alumni im Portrait: Mynd

Unibator Redaktion

Wir machen Videos. Animierte Erklärvideos, Imagefilme, Videos aller Art, bei denen wir sowohl das Storytelling als auch die gesamte Umsetzung übernehmen. Wir helfen Unternehmen, ihre Ziele zu erreichen. Mehr verkaufen, besser erklären, schöner präsentieren. Dafür erarbeiten wir Kernbotschaften, verpacken diese in innovative Geschichten und machen schließlich ein Video draus, das die Zielgruppe unseres Kunden wirklich juckt. Ganz egal ob interne oder externe Kommunikation. Mynd ist für B2B-Kunden so etwas wie ein Video-Zielerreichungslabor. Unibator: Wovon habt ihr im Zuge des Unibator Startup-Programms am meisten profitiert? Mynd Team: Eine große Hilfe waren für uns die Büroräumlichkeiten. Unibator: Kannst Du das Programm anderen …

5 Fragen an: Dr. Martin Deckert

Unibator Redaktion

Banklehre, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität zu Köln, Masterarbeit an der Pennsylvania State University, USA, Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften in Köln. Start 1996 bei UBS in Deutschland im Projektmanagement, ab 1998 UBS Private Banking Zürich, 2003 operativer Leiter Deutschland der UBS Deutschland AG und Mitglied der Geschäftsleitung und ab 2008 Vorstand, wo er für IT, Operations, Interne Services, Risikocontrolling und Kreditrisiko zuständig war. Dr. Martin Deckerts fokussierte sich als promovierter Betriebswirt auf die Bereiche Transformationsmanagement, Outsourcing, Risiko- sowie Effizienzmanagement. Zu seiner Projekterfahrung zählen u.a.: Outsourcing der Operations- und IT-Einheiten UBS Deutschland sowie parallele Migration auf die IT Plattform des Stammhauses, …

Im Startup Portrait: Floating Office

Unibator Redaktion

Das Floating Office ist der höhenverstellbare Schreibtisch der Zukunft. Durch die Aufhängung der Schreibfläche mit Seilen an der Decke lässt sich der Tisch im gesamten Bereich von Boden bis Decke stufenlos verstellen. Neben ergonomischer Einzelarbeit kann der Raum somit auch komplett freigeräumt und anderweitig genutzt werden, indem die Arbeitsfläche ganz einfach unter der Decke verschwindet. Integrierte Steckdosen, USB-Ports und eine zusätzliche Steuerung des Tisches per App machen das Floating Office zu dem idealen Arbeitsplatz der Zukunft. Entwickelt vom Gründerteam Philipp Overath, Dominik Stetter, Sigrid Whitmore und Florian von Heißen. Wer seid Ihr, was ist Euer Hintergrund? Wir sind Studenten der …

Tipps & Tricks: Projektmanagement für Gründer

Unibator Redaktion

Zusammenarbeit in eurem Startup müsst ihr gut organisieren – das trifft vor allem für Teams, die jung und über mehrere Standorte verteilt sind, besonders zu. Ihr werdet also sowieso auf Tools zurück greifen, mit denen ihr Projekte planen, steuern und verwalten könnt. Doch Vorsicht: Bevor ihr euch jetzt schnell für das erstbeste Tool entscheidet solltet ihr bedenken, dass ein Wechsel des Tools, etwa weil im Laufe eures Businesses neue Funktionen benötigt werden, mit viel Aufwand verbunden ist. Ihr solltet also gleich das richtige und für eure Zwecke skalierbare Tool wählen. Tools für euer Projektmanagement Projektrelevanten Daten, Dokumente und Informationen aber …

Alumni im Portrait: MINDS-Medical

Unibator Redaktion

MINDS-Medical ist Technologieträger für künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen. Das Startup aus dem Unibator ermöglicht Krankenhäusern und Krankenversicherungen den nächsten Schritt der Digitalisierung und Automatisierung von Geschaftsprozessen in den Bereichen Reimbursement und Underwriting. Unibator: Wovon habt ihr im Zuge des Unibator Startup-Programms am meisten profitiert? MINDS-Medial Team: Ganz klar ist das Netzwerk von Mentoren die wohl wichtigste Unterstützung, die wir im Unibator erhalten haben. Aber auch die Räumlichkeite, die uns zur Verfügung gestellt wurden, waren eine große Hilfe. Unibator: Kannst Du das Programm anderen Gründern empfehlen? MINDS-Medial Team: Natürlich – deswegen sind wir ja dem Netzwerk als Alumni erhalten geblieben. Und …

Startup Hochschulnetz: Gründerökosystem Rhein-Main fokussiert sich

Unibator Redaktion

Vernetzung ist ein ganz wesentlicher Teil eines funktionierenden Gründerökosystems: Wenn Gründer wissen, wo sie Kontakte, Hilfe oder Finanziers bekommen, dann funktioniert das Gründen umso leichter. FrankfurtRheinMain gilt als eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland und eine bedeutende Wissensregion mit 30 Hochschulen an 39 Standorten und über 230.000 Studierenden – ein ausgezeichneter Standort zum Leben, Studieren und Arbeiten. Die Region will sein sehr gutes Startup-Ökosystem, wo Gründungsvorhaben auch von 17 Hochschulen unterstützt werden, stärker präsentieren. Deshalb haben sich die Hochschulen zur Initiative „Startup Hochschulnetz FrankfurtRheinMain“ zusammengeschlossen und bieten gemeinsam zentrale Koordinierungsstellen. Und sie sind unter einem eigenen Menüpunkt auf Rhein-Main Startups …

Gründertermine im März: das solltet ihr nicht verpassen

Unibator Redaktion

Gelegenheit zum Pitch, zur Vernetzung oder Informationszugewinn – wesentlicher Teil der Vorteile, die ihr als Gründer vom Unibator genießen könnt, sind Events. Hier die Übersicht aller Termine im März, die Gründer wissen sollten. Start Summit 2018 15. & 16.03. Location: Universität St. Gallen, Schweiz START Summit is Europe’s leading student-run conference for entrepreneurship and technology gathering more than 2000 participants with the aim of connecting relevant stakeholders. We strive for inspiring and educating early-stage founders and students in order to enable innovation. The focus topics are defined by today’s mega-trends. Disrupt industries, digitalize everyday life, define new boundaries and create …

Tipps & Tricks: Reichweite und Aufmerksamkeit durch Journalisten und Influencer

Unibator Redaktion

Nichts ist für Neugründungen wichtiger als Aufmerksamkeit, jedenfalls in der Phase, in der ihr nach Kundschaft sucht. Und die ist bekanntlich so früh wie möglich. Und selbst wenn ihr B2B Angebote unterbreitet, müsst ihr potenzielle Geschäftskunden aquirieren. Dabei hilft mediale Aufmerksamkeit. Wir haben euch hier ein paar Infos zur Steigerung eurer Reichweite und Aufmerksamkeit zusammengestellt. Viele Journalisten auf einen Streich: Presseportale Presseportale verteilen eure Pressemeldungen an viele interessierte Leser und Journalisten. Doch solche Meldungen auf Presseportalen sind auch eine wertvolle und langfristige Investition: auch bis zu 4 Jahre nach der Erstveröffentlichung stellen manche Meldungen noch immer drei Einträge in den …