5 Fragen an: Dr. Martin Deckert

Unibator Redaktion

Banklehre, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität zu Köln, Masterarbeit an der Pennsylvania State University, USA, Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften in Köln. Start 1996 bei UBS in Deutschland im Projektmanagement, ab 1998 UBS Private Banking Zürich, 2003 operativer Leiter Deutschland der UBS Deutschland AG und Mitglied der Geschäftsleitung und ab 2008 Vorstand, wo er für IT, Operations, Interne Services, Risikocontrolling und Kreditrisiko zuständig war. Dr. Martin Deckerts fokussierte sich als promovierter Betriebswirt auf die Bereiche Transformationsmanagement, Outsourcing, Risiko- sowie Effizienzmanagement. Zu seiner Projekterfahrung zählen u.a.: Outsourcing der Operations- und IT-Einheiten UBS Deutschland sowie parallele Migration auf die IT Plattform des Stammhauses, Integration von drei Unternehmenskäufen sowie die erfolgreiche Durchführung diverse Kostensenkungsprogramme. Deckert erzielte auch große Erfolge in der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie im Wealth Management der UBS Deutschland sowie im Aufbau der Europabank Struktur UBS Europa sowie der VTB Bank. Klar, da ist der Blick auf neue Ideen junger Gründer ein wesentlicher Teil.

Frage 1: Welche Projekte oder Startups hast du bereits betreut oder beraten?

Mein bisher wesentliches Unibator-Projekt war Fintiba, ein Startup, dass ausländischen Studenten in allen Belangen dabei hilft, in Deutschland zu studieren.

Frage 2: Hast du eigene Gründungserfahrung? Wenn ja, welche?

Ja auf beratender Seite: Bei Skubch & Company, arbeite ich als Berater mit langjähriger Erfahrung im operativen Bankgeschäft. Ich habe bei KPMG und Kienbaum Development Services Erfahrung in der Beratung gesammelt, vor meinem Wechsel 1996 in das operative Bankgeschäft.

Frage 3: In welchen Branchen bist du Experte/Expertin und kannst Startups wertvolle Tipps geben?

Meine Schwerpunkte liegen klar im Banking, aber auch Wealth Management, Robo Advise, Portfoliomanagement, Regulatorische Fragestellungen, Projektmanagement und in der Geschäftsführung einer GmbH.

Frage 4: Was ist deine Motivation für dein Engagement im Goethe Unibator?

20 Jahre Erfahrung im Management, drei Jahre Erfahrung im Bereich Fintech Startup – dieses Know how würde ich gerne an junge Gründer zurückgeben.

Frage 5: Was sollte ein Team, das Unterstützung bei dir sucht, zum Erstgespräch mitbringen?

Mir reicht eine präzise aber kurze Präsentation des Startups (Business/People/Status), alles andere kann im ersten Gespräch geklärt werden.

Share